An Land

AUF SCHRAUBENPFÄHLEN BERUHENDE BAUTEN

Beim Planen von einem neuen Bau, überprüfen Sie auch die Möglichkeit, es auf Schraubenpfählen zu errichten. Im Vergleich zu traditionellen Fundamenten haben Schraubenpfähle eine Reihe von Vorteilen: der Standort bleibt unbeschädigt (kleiner Druck auf die Umwelt), schneller Aufbau, kein Bedarf nach Wasserableitung, Ausgrabungsarbeiten und Verdichtung, die Arbeit ist energie- und kostensparend, man kann auf Frostboden und in schwer zugänglichen Ortschaften bauen, die Brücke ist wiederholt einsetzbar, sowohl manuell als auch mechanisch montierbar, umweltfreundliche Montage. Der größte Vorteil besteht aber in der Verwendbarkeit der Schraubenpfähle auch beim hohen Oberflächenwasserstand.

Auf Schraubenpfählen können folgende Bauten errichtet werden: Bootstege, Bootskais, Kais, Hallen, Anbauten zu unterschiedlichen Gebäuden, Sommerhäuser, Garagen, Gewächshäuser, Umspannstationen, Schutzdächer, Balkons, Treppen, Plattformen, Pavillons, Werbetafeln, Lärmwände, Sportanlagen, Spielplätze, Einfriedungen, Geländer.

 

Montagetiefe der Schraubenpfähle

Die Montagetiefe der Schraubenpfähle hängt vom Standort und von Bodenbeschaffung ab. Die Länge des Standpfahls muss so gewählt werden, dass die Schaufel des Pfahls immer unter die Friergrenze reicht. Der nächste wesentliche Faktor ist die Tragfähigkeit des Schraubenpfahls, d.h. dass der Pfahl so tief eingedreht werden muss, dass es den Bau auch wirklich trägt. Die von uns angebotenen Schraubenpfähle haben eine Länge von 15 Meter und sie können mit 1,5 Meter Verlängerungen noch länger gebaut werden. Der Pfahl und die Verlängerungen werden mit Bolzen zusammengebaut. Die Pfähle sind feuerverzinkt.